Derzeit sind keine aktuellen Termine hinterlegt!











Unsere Partner

Verabschiedung von Jugendtalent Lars Küßner

Bericht vom 26.07.2020 (Holger Backer)

Quelle: Holger Backer

Der Traum vom Nachwuchsleistungszentrum beim Drittligisten Hallescher FC

Der ehemalige Jugendspieler von TuRa Marienhafe, Lars Küßner wechselt vom JFV Nordwest Oldenburg in die B-Junioren des Halleschen FC. Dort wird Lars ab kommenden Montag in die Vorbereitung zur neuen Saison der Regionalliga Nordost einsteigen. Nach den Sommerferien beginnt dann der Einstieg in die 9. Klasse der dazugehörigen Sportschule. Im Nachwuchsleistungszentrum wird Lars als Torwart unter anderem vom Torwarttrainer Jens Adler trainiert. Er war der letzte Nationnaltorhüter der DDR und ist Vater des ehemaligen Bundesliga- und Nationaltorhüters Rene Adler. Begonnen hat Lars mit dem Fußballspielen bei den TuRa „Tigers“ Marienhafe Bambinis. Sein Bewegungsdrang war hier schon ordenlich zu spüren. Als Torhüter zeigte er sein Talent dann in der F- und E-Jugend von TuRa. Nach 5 Jahren verließ Lars TuRa dann in Richtung Aurich. Hier spielte er 2 Jahre in der E- und D-Jugend der Sportvereinigung. In der Stützpunktauswahl vom NFV Aurich konnte er sich auch außerhalb Ostfrieslands präsentieren. Aufmerksam wurde der VfB Oldenburg auf den talentierten Keeper. Mit dem VfB spielte er dann in der U 15 der JVF Nordwest in der Regionalliga Nord. Nach einem Probetraining beim Halleschen FC erhielt Lars sofort die Zusage für das Nachwuchsteam der U 17. So eine schnelles Angebot ist wohl eher selten berichtet sein langjähriger Torwarttrainer Dirk Holtmeier. Schon im Alter von nur 8 Jahren entdeckte Dirk Holtmeier das Talent von Lars. Der kleine Lars war in der 3. Klasse an der Grundschule Upgant-Schott und durfte nun an der Fußball AG teilnehmen. Geleitet wurde diese AG von Dirk Holtmeier. Dirk bot den Eltern ein extra Torwarttraining für ihren Sohn an. Immer mittwochs trainierte Dirk nun dieses Talent auf dem Sportgelände in Upgant-Schott. So eine Möglichkeit des speziellen Trainings war für Lars ein großes Glück, denn im normalen Mannschaftstraining gibt es oft nicht die Zeit für das Kümmern um den Torhüter. Es blieb aber nicht nur bei diesem Engagement für Lars. Als Dirk hörte, das es keinen Torwarttrainer in der Kreisauswahl Aurich gab, war er zur Stelle. Er verschickte auch einige Videos von Lars an TalentScouts. Dirk ist in Lars junger Karriere sicherlich der entscheidende Faktor, ohne den es wahrscheinlich nie soweit gegangen wäre. Bei der Verabschiedung von Lars im Elternhaus war Dirk Holtmeier natürlich auch zugegen um seinem Schützling zur Seite zu stehen. Der Jugendleiter von TuRa Marienhafe – Fußball, Holger Backer, ließ es sich nicht nehmen Lars persönlich mit ein paar Grußworten der Jugendabteilung, der Herrenabteilung und des Gesamtvorstandes von TuRa auf dem weiteren Werdegang zu verabschieden. Begonnen hatte Lars nämlich bei ihm bei den Bambinis und in der F-Jugend. Holger Backer überreichte Lars ein Präsentkorb mit ein paar TuRa Andenken. TuRa-Schal, -Socken und -Becher dürfen Lars an seinen Stammverein, in dem er seit 2010 Mitglied ist, in Sachsen-Anhalt erinnern. Hier sind seine Wurzeln. Mutter Manuela spielte hier Handball und sein Opa Andreas Quosdorf spielte früher lange Jahre erfolgreich in der 1. Herren fußball. Der gesamte Verein drückt Lars alle Daumen und wünscht ihm viel Erfolg, Gesundheit und das notwendige Quäntchen Glück auf dem Weg zum Fußballprofi.