Derzeit sind keine aktuellen Termine hinterlegt!











Unsere Partner

Marienhafer nehmen Neuenburg Punkt ab

Bericht vom 28.11.2016 (Hilko Schwitters)

Quelle: Ostfriesischer Kurier

B-Jugend holt 26:26 – Sarah Dirks glänzt bei der WJB II

Im Spitzenspiel der Regionsliga West haben die B-Jugendhandballer von TuRa Marienhafe vor eigenem Publikum ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten HSG Neuenburg/Bockhorn erzielt. Auch die weibliche Jugend B II der Brookmerlander holte gegen den MTV Aurich ein Remis.

TuRa Marienhafe wJB II – MTV Aurich 10:10 (5:8).
Von Beginn an stemmte sich TuRa gegen den MTV in der Regionsliga. Die Auricherinnen konnten fünf Siege in Folge auf ihrem Konto verzeichnen. Für die erkrankte Stammtorhüterin Michelle Hildebrandt stand erstmalig Sarah Dirks zwischen den Pfosten und überraschte mit einer gekonnten Leistung. Sie parierte vier Siebenmeterwürfe und wehrte insgesamt 15 Angriffe ab. Die sicher stehende Defensive rückte zum richtigen Zeitpunkt zusammen und ließ lange nur wenig zu. Sechs Gegentore in Folge durch Nachlässigkeiten sorgten allerdings für ein 5:8. Mit Kampfgeist und Siegeswillen kam TuRa zurück. Im Angriff präsentierten sich die Marienhaferinnen variabel und bereiteten jeden Torwurf gut vor. Am Sonntag treffen sie auswärts auf den TabellennachbarnTuS Esens.

TuRa wJB II: Sarah Dirks – Emilja Radenkovic, Tabea Eilers, Louisa Goldenstein (1), Michelle Gerlach, Jasmin Straatmann (1), Gina-Maria Thomes (2/1), Wiebke Rewerts (1), Maya Tamminga, Gioia Kramer (5/1), Julia Peters, Amke Falkenberg, Alina Neemann.



TuRa mJB – HSG Neuenburg/Bockhorn26:26(12:14).

In einem Spiel auf hohem Niveau erkämpften sich die Marienhafer Unentschieden, was dem Spielverlauf entsprach. Zu Beginn hatten die Brookmerlander Schwierigkeiten mit den schnellen, beweglichen und wurfstarken Angreifern der HSG, sodass TuRa immer wieder in Rückstand geriet (1:3, 6:9). Doch im Verlauf der Begegnung kämpften sich die Gastgeber heran. Beim 9:9 wurde zum ersten Mal ein Gleichstand erzielt. Zur Halbzeit lag das TuRa-Team mit 12:14 im Rückstand, weil im Angriff einige Bälle leichtsinnig vergeben wurden. Im zweiten Spielabschnitt stoppten die Marienhafer durch eine offensivere Abwehr den starken Rückraum der Neuenburger. Dadurch ergaben sich mehr Lücken am Kreis, was die Gäste durch gute Anspiele an den beweglichen Kreisläufer nutzten. Da die Hausherren im Angriff nun druckvoller agierten, zogen sie mit 16:14 und 21:19 in Front. Doch die HSG hielt dagegen, sodass sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. In einer spannenden Schlussphase konnten die TuRa-Nachwuchshandballer einen 25:26-Rückstand zum Ausgleich wettmachen. Die letzten Angriffe auf beiden Seiten führten zu keinen weiteren Torerfolgen. Eine gerechte Punkteteilung stand zu Buche.

TuRa mJB: Hilko Campen, Marten Jungvogel – Derk Janssen, Malte Kasolowski, Marius Zajaczkowski, Hero Dieken (1), Mattis Ebsen, Thore Borchert, Wilt Kurz (2), Lasse Paulsen (12), Tico Dirks, Daniel Schrainer (2), Lutz Bohlken (6), Joost Hinrichs (3).