Derzeit sind keine aktuellen Termine hinterlegt!











Unsere Partner

TuRas männliche Jugend B überrascht in der Landesliga

Bericht vom 20.09.2017 (Hilko Schwitters)

Quelle: Ostfriesischer Kurier

Hoher 28:19-Heimsieg der Marienhafer gegen TV Cloppenburg trotz Ausfällen

Ausfälle von Leistungsträgern haben die B-Jugendhandballer von TuRa Marienhafe gut weggesteckt. So kam der Landesligist aus dem Brookmerland zu einem unerwartet deutlichen 28:19-Heimsieg gegen den TV Cloppenburg. Nach einem guten Beginn kippte das Auswärtsspiel der weiblichen Jugend A von TuRa in Oldenburg.

TuRa mJB – TV Cloppenburg 28:19 (16:11).
Im ersten Heimspiel in der Landesliga West fuhr die männliche Jugend B von TuRa in einem guten Spiel einen klaren Sieg gegen den TV Cloppenburg ein, obwohl Stammspieler wie Joost Hinrichs und Lasse Paulsen krankheits- beziehungsweise verletzungsbedingt fehlten. Die Brookmerlander erwischten einen guten Start und führten gleich mit 3:0. Cloppenburg spielte zwar mit viel Tempo und versuchte die Marienhafer Deckung insbesondere über den Kreis sowie über die Außen auszuspielen. Doch die Abwehr von TuRa arbeitete konzentriert und war schnell auf den Beinen. Gleichzeitig wurde im Angriff hervorragend kombiniert. So wurde die Verteidigung der Gäste ein um das andere Mal ausgespielt. Als die Gäste bis auf zwei Tore herankamen (11:9, 12:10), ließen sich die Marienhafer nicht aus dem Konzept bringen und zogen bis zum Seitenwechsel auf 16:11 davon. Im zweiten Spielabschnitt erhöhte das TuRa-Team bis zur 35. Minute auf 21:12. Die sichere Abwehr fing diverse Bälle ab, die prompt beiTempogegenstößen in Tore umgemünzt wurden. Im weiteren Verlauf des Spiels kam der TV Cloppenburg nie weiter als sechs Tore heran (24:18) und musste sich am Ende deutlich geschlagen geben. Dieses klare Ergebnis war aufseiten der Hausherren aufgrund der Ausfälle so nicht erwartet worden. Sie ließen sichdavon nicht beeinflussen und fuhren mit einer guten Leistung einen klaren Sieg ein. Mit 4:2 Punkten steht TuRa jetzt im oberen Drittel der Tabelle. In der nächsten Woche haben die Brookmerlander spielfrei. Sie empfangen am 30. September um 13 Uhr den OHV Aurich II.

TuRa mJB: Marten Jungvogel – Derk Janssen (3), Wilt Kurtz (4), Marius Zajakowski, Thore Borchert (1), Mattis Ebsen, Daniel Schrainer (10), Lutz Bohlken (10), Julian Boomgaarden, Janik Paschke.

VfL Oldenburg II – TuRa Marienhafe wJA 43:27 (19:14).
TuRas weibliche Jugend A kam schnell in die Partie und war bis zur 26. Minute spielbestimmend. Bei fünf Toren Vorsprung nach 20 Minuten Spielzeit, in denen die Absprachen gut funktionierten, sah es zunächst nach einer vielversprechenden Begegnung für die Marienhaferinnen aus. Nach einer Auszeit der Gastgeberinnen (21.) kippte die Partie aber. Der VfL stellte die Deckung um und TuRa kam mit der neuen Verteidigung nicht zurecht. Kompakt und ohne Raum für die Gäste auf ein Durchkommen setzte sich der VfL ab. Bis zum Halbzeitpfiff erkämpften sich die Oldenburgerinnen noch ein 19:14. Der Landesligist aus dem Brookmerland stand mehr und mehr unter Druck und fand über die verbleibende Spielzeit keinen Zugriff mehr auf seinen Kontrahenten. Oldenburg erhöhte zudem das Tempo, die sonst so sichere Defensive von TuRa hatte nichts mehr entgegenzusetzen. Eine Auszeit blieb fruchtlos. Manmusste Oldenburg Tor um Tor ziehen lassen. Mit ausgeglichenem Punktekonto verweilt Marienhafe nach drei Spielen in der Landesliga Nord auf einem guten Platz im Mittelfeld. Die SG Findorf, die ihr bislang einziges Spiel verloren hat, ist am Sonnabend in der Kurt-Knippelmeyer-Halle zu Gast. Anpfiff ist um1 5.15 Uhr.

TuRa wJA: Imke Fuhrmann, Elisabeth Schoolmann – Paula Kruse (2), Malin Folkerts, JelkaKüßner (3), CharlotteTopp, Louisa Topp (9), Hannah Meier (4), Anna Janssen (3), Fenna Lübbers (3).