Derzeit sind keine aktuellen Termine hinterlegt!











Unsere Partner

Sieg bedeutet Klassenerhalt

Bericht vom 27.04.2018 (Hilko Schwitters)

Quelle: Ostfriesischer Kurier

Abschiede bei TuRa

Zu ungewohnter Stunde und unter besonderen Vorzeichen präsentieren sich morgen die Handballerinnen von TuRa Marienhafe das letzte Mal in dieser Saison dem heimischen Publikum. Die Partie gegen die TSG Hatten-Sandkrug wird bereits um 14 Uhr in der Kurt-Knippelmeyer-Halle angepfiffen. Vorher wird es emotional: Es werden nicht nur die beiden langjährigen Leistungsträgerinnen Inka Fink und Silke Swieter verabschiedet (wir berichteten), sondern gleich sechs weitere Spielerinnen, die künftig nicht mehr zur Verfügung stehen. Jenna Schwitters, Jule Endrulat, Katharina Janssen, Kirsten Garrelts, Tatjana Müller und Hannah Wehmann beenden aus verschiedenen Gründen ihre TuRa-Engagement. Schwitters, Endrulat und Janssen beginnen ihr Studium. Garrelts und Wehmann hören verletzungsbedingt auf, während Müller nach ihrer Schwangerschaft erst einmal in der Reserve durchstarten möchte. Gegen Hatten-Sandkrug wollen sich die Marienhaferinnen nach dem überraschenden 26:26 in Neuenburg/Bockhorn der letzten Abstiegssorgen entledigen. Allerdings gehörte Heimstärke bis dato nicht zu den Pfunden, mit denen man wuchern konnte. Gerade einmal zwei der neun Begegnungen konnten die Brookmerlanderinnen, bei denen Maike Janssen verletzt zuschauen muss, für sich entscheiden. Diese Schwäche war mit verantwortlich dafür, dass man im Abstiegskampf steckt. „Auswärts lief es für uns deutlich besser“, sagt Spielführerin Imke Adena. Hatten-Sandkrug ist ebenfalls noch nicht in Sicherheit. Im Hinspiel gab es ein Remis.