Derzeit sind keine aktuellen Termine hinterlegt!











Unsere Partner

TuRa startet mit Auswärtsniederlage

Bericht vom 03.09.2018 (Hilko Schwitters)

Quelle: Ostfriesischer Kurier

Verjüngte Mannschaft aus Marienhafe verliert 19:25 beim TV Bohmte – Sechs Ausfälle

Mit einer klaren 19:25-Auswärtsniederlage beim heimstarken TV 01 Bohmte ist die verjüngte Mannschaft des Absteigers TuRa Marienhafe in die neue Saison der Handball-Landesliga Weser-Ems gestartet. Nach einem 8:13 zur Pause lag TuRa zwischenzeitlich mit 10:20 (42.) im Hintertreffen. Die Brookmerlander steckten aber nicht auf und kämpften sich wieder näher heran. „Das ist schade für die Jungs. Ich hätte für sie auf einen besseren Anfang gehofft. Das Potenzial ist da“, sagte der neue TuRa-Trainer Adrian Ghimes. An den nächsten beiden Spieltagen genießen die Marienhafer nun Heimrecht mit den Partien gegen den TV Dinklage und den VfL Rastede, jeweils ab 19.15 Uhr in der Kurt-Knippelmeyer-Halle. Beim TV 01 Bohmte,mit dem TuRa vor zwei Jahren noch gemeinsam in der Verbandsliga Nordsee gespielt hatte, mussten die Gäste auf sechs Spieler verzichten. Neben der Erfahrung von Gernold Lengert fehlten mit Menke Poppinga und Jan-Ole Frerichs zwei Akteure im Rückraum. Mit Nico Krüger, Patrick Peters und Mathes Folkerts fielen alle drei etatmäßigen Kreisläufer aus. Diese Rolle übernahm Lutz Bohlken als einer von sechs A-Jugendlichen im elfköpfigen Aufgebot von TuRa. Spielmacher Jonas Speckmann lief trotz Verletzungsproblemen auf. Remmer Janssen hatte es noch geschafft, rechtzeitig aus dem Urlaub zurück zu sein. Der Auftakt verlief ordentlich. Daniel Schrainer und Jonas Speckmann glichen zum 3:3 (9.) aus. Darauf nahmen die beiden Schiedsrichter Michael Orfert und Michael Schulze in den Augen von Ghimes negativen Einfluss auf das Spiel der Gäste: Denn TuRa musste in der ersten Halbzeit vier Zeitstrafen hinnehmen. Die ersten drei führten zum 3:8-Rückstand (21.). „Die Schiris haben Einfluss genommen und uns in den ersten 30 Minuten insgesamt acht Minuten Sperre verpasst. Das macht bei einer jungen Mannschaft viel aus“, ärgerte sich Ghimes, zumal bei Bohmte erst in der 42. Minute ein Spieler auf die Bank geschickt wurde – da war die Partie gelaufen. Tido Poppinga verkürzte den Rückstand zur Pause auf fünf Treffer. Nach dem Seitenwechsel kamen die Marienhafer allerdings nicht gut aus den Startlöchern. Drei Gegentreffer in Folge in Gleichzahl zum 8:16 (33.) waren ein Dämpfer. Dass bei der neuen Formation von TuRa noch nicht alles rund läuft, war zu erwarten: „Wir haben klare Chancen nicht genutzt. Dazu gab es noch Unstimmigkeiten in der Abwehr“, erklärte Ghimes. Die Torausbeute des TV 01 Bohmte, bei dem Marcel Wolff mit zehn Treffern, davon drei Siebenmeter, als bester Werfer gefiel, fiel durchschnittlich aus. Mit einem klar besseren Start in Durchgang zwei sorgten die Gastgeber früh eine Vorentscheidung. Während bei TuRa in den ersten zehn Minuten nach der Pause nur Lukas Bron und Tido Poppinga trafen, zeigten sich die Hausherren stärker im Abschluss. Sie erhöhten auf 20:10 (42.). Die Brookmerlander steckten aber nicht auf. Daniel Schrainer traf zum 15:22 (52.). Lukas Bron sorgte mit zwei Toren in der Schlussphase für Ergebniskorrektur.

TuRa Marienhafe: Spinneker, Jungvogel – Luc Neumann (1), Tido Poppinga (3), Remmer Janssen (4/1), Schrainer (5/3), Jörn Janssen, Bron (3), Leon Neumann, Bohlken (1), Speckmann (2).